Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Erziehung / Familie

Seite 1 von 1

Die Sinne von hochsensiblen Kleinkindern sind ständig auf Empfang und registrieren jede noch so kleine Veränderung. In Kita, Krippe und Tagespflege kommen Kinder mit unzähligen neuen Reizen in Berührung und kleine "Viel- Fühler" benötigen achtsame Erwachsene, um diese Eindrücke verarbeiten zu können. Professionelle Bindungsgestaltung, sichernde Rituale und ein aufmerksamer Umgang miteinander verringern Stress und schaffen Räume, in denen sich kleine und große Menschen wohl fühlen.
Weiterbildungsinhalte sind:
Forschung und Praxis: hochsensible Kleinkinder erkennen, Vielfühler und deren Familien in der Eingewöhnungszeit, Analyse von Fallbeispielen, Auswahl von Spielmaterialien, Stolpersteine und Glücksmomente im Alltag.
Fallbeipiele aus dem eigenen Arbeitsalltag können mitgebracht werden.

freie Plätze Wenn Kinder beißen, hauen, kratzen

( ab Mi., 4.3., 9.00 Uhr )

Ein Kind, das sich anderen gegenüber auffallend aggressiv verhält, kann uns Erwachsene leicht an unsere Grenzen bringen.
Was kann hinter den Aggressionen stecken und wie können wir damit umgehen? Wenn wir das aggressive Verhalten als wichtige Emotion des Kindes und als Einladung das Kind mehr kennenzulernen verstehen, können wir unsere Beziehung zu dem Kind verbessern und die Situation entspannen.

freie Plätze Extreme Haltungen bei Eltern - was tun?

( ab Mo., 20.4., 9.00 Uhr )

Pädagogische Fachkräfte wollen einen partnerschaftlichen Umgang mit allen Eltern zum Wohle ihrer Kinder, sind aber manchmal mit extremen Positionen konfrontiert, die sich auf Politik, Pädagogik oder Gesundheit beziehen können und ein Miteinander erschweren. In dieser Weiterbildung sollen auf unterhaltsame und humorvolle Art unterschiedliche extreme Haltungen von Eltern dargestellt werden. Ziel ist es, alle zu ermutigen, handlungsfähig zu bleiben und bei diesen extremen Haltungen sicher und ruhig aufzutreten.
Extreme Haltungen zeigen sich u. a. durch:
Eltern, die abwertend über andere agieren, insbesondere Minderheiten; Eltern, die Erziehungsvorstellungen vertreten, die den unserer Arbeit zugrunde liegenden Werten widersprechen; Helikopter-Eltern, die ihr Kind nicht mehr loslassen können; Eltern, die radikale Ernährungsvorschriften verfolgen, die uns keine ruhige Mahlzeit mehr ermöglichen.
Haben Sie das auch schon mal erlebt? Ein Ausruf eines Kindes, eine Äußerung von Eltern oder Vorgesetzten und Ihnen fehlen einfach nur die Worte und Sie fühlen sich unsicher. Leider fällt uns erst später die passende Antwort ein. Es geht aber auch anders. Mit einer schnellen Zwischenbemerkung gewinnen Sie die Initiative zurück, der Störer ist in seine Schranken gewiesen und hat selbst den roten Kopf.
In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten und Techniken der Kommunikation in brisanten Situationen.
Weiterbildungsinhalte sind:
Mit Small Talk den Anderen für sich gewinnen, provokative Angriffe abwehren, Körpersprache, Schlagfertigkeit, peinliche und schwierige Situationen meistern.

freie Plätze Kräuterseminar

( ab Fr., 15.5., 9.00 Uhr )

Kindern einen altersgerechten Zugang zur Welt der Pflanzen, Kräuter und Bäume zu vermitteln, ist vielen, die mit Kindern in der Natur unterwegs sind, ein wichtiges Anliegen. In diesem Seminar erfahren Sie in Theorie und Praxis wie Sie mit Kindern die Welt der Pflanzen erleben können. Sie lernen die Pflanzen im Detail kennen, üben sie in der Natur wiederzuerkennen, Pflanzen zum Essen, Spielen, Riechen, Fühlen, Geschichten und vieles mehr. In diesem Seminar bekommen Sie Ideen für Rezepte, Aktionen und Ausflüge.
Nach einem ca. 2 stündigen Theorieteil geht es raus in den Wald. Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung und Verpflegung für den Tag mit.
Schreien, Kreischen, Kratzen oder Beißen, fast jeder hat schon kindliche Wutausbrüche mehr oder weniger hilflos erlebt. Was tun? In diesem Seminar wird auf humorvolle Art thematisiert, wie man geschickt mit solchem Verhalten bei Klein- oder auch bei Schulkindern umgehen kann. Anhand von Fallbeispielen werden praxiserprobte Hinweise für weniger Stress und mehr Spaß vermittelt.
Weiterbildungsinhalte sind:
Was verstehen wir unter kindlichen Aggressionen? Was geht im Kopf eines wütenden Kindes vor? Warum sind Aggressionen wichtig? Wie kann ich angemessen darauf reagieren?
Immer wieder zeigen schon Kindergartenkinder auffällige Verhaltensweisen oder psychische Störungen. Diese äußern sich in körperlichen, emotionalen oder sozialen Problemen wie z. B. Ängstlichkeit, fehlende soziale Kompetenzen und Konzentrationsstörungen.
Wie können Sie jedem Kind gerecht werden und auch bei abweichendem Verhalten verständnisvoll und unterstützend handeln?
Weiterbildungsinhalte sind:
Überblick über Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen im Kindesalter, Grundlagen zur Entwicklungspsychologie, Mögliche Ursachen und Bedingungen von Auffälligkeiten und psychischen Störungen, Bildungs- und Erziehungspartnerschaft: So holen Sie die Eltern mit ins Boot, Helfersysteme nutzen! Wo Sie Hilfe bekommen, wenn Sie sie brauchen.
Fallbeipiele aus dem eigenen Arbeitsalltag können mitgebracht werden.

freie Plätze Elterngespräche erfolgreich führen

( ab Do., 17.9., 9.00 Uhr )

Ein Elterngespräch über die Entwicklung eines Kindes steht an, ein Konfliktgespräch ist unausweichlich. Wir alle kennen solche Situationen, aber wie sollen wir uns verhalten? Elterngespräche gehören zur alltäglichen Praxis von pädagogischen Fachkräften und sind dabei nicht immer ganz einfach.
Diese Fortbildung soll allen Teilnehmer/innen Mut machen, das individuelle Kommunikationsverhalten zu reflektieren und persönliche Handlungsspielräume zu erweitern, um auch in problematischen Elternkontakten kompetent und souverän aufzutreten, ohne sich dabei zu rechtfertigen.
Weiterbildungsinhalte sind:
Allgemeine Rahmenbedingungen (Sitzordnung, Protokoll, ...), Gesprächsform 1: Eltern haben ein Anliegen, Gesprächsform 2: Pädagog/innen haben ein Anliegen, Gesprächseröffnung, Small talk richtig einsetzen, Gespräch professionell führen, Lösungen erarbeiten, Gesprächsende gestalten.
In der Art eines Baukastensystems wird dieses Trainingsprogramm beginnend mit elementaren Grundfertigkeiten schrittweise bis zu Komplexeren aufgebaut. Das praktische stufenweise Vorgehen erleichtert das Lernen und Einüben.
Unsere Sprache beeinflusst unsere Beziehungen und wir können, wenn wir sie uns bewusst machen große Veränderungen bewirken. Kinder reagieren noch sehr direkt auf Ungereimtheiten zwischen Sprache und Mimik, sie sind verwirrt und tun häufig nicht das, was wir uns wünschen. Solche Alltagskonflikte lassen sich lösen, wenn wir achtsam werden und hören, was in unseren Worten noch mitschwingt. Die emotionale Botschaft, die sich hinter den Worten verbirgt, wirkt stärker als die Worte selbst.
Welche Gestaltungsmöglichkeiten sich daraus für uns ergeben, um zu mehr Klarheit sowohl in der Kommunikation als auch in der Beziehung zu kommen, das werden wir in diesem Seminar gemeinsam erforschen.
Wenn Eltern Forderungen stellen, die nicht zum Kita-Konzept passen, die Kita- Garderobe und Elternabende als Bühne benutzen oder engagiert Elternstammtische anführen, die sich verselbstständigen, können sich Erzieherinnen regelrecht überfahren fühlen. Und es gibt Familien, die Hilfe benötigen oder bei denen der Verdacht auf Kindeswohlgefährdung im Raum steht. Hier gilt es, Strategien zu entwickeln, um grenzüberschreitende Elternkontakte souverän und zielführend zu gestalten.
Weiterbildungsinhalte sind:
Elterngespräche beim Verdacht auf Kindeswohlgefährdung, den gemeinsamen Nenner entdecken und nutzen, Analyse von Fallbeispielen der TeilnehmerInnen, Rahmenbedingungen für Gesprächsanlässe, Zielklärung bei Elterngesprächen, Erste- Hilfe- Strategien bei Konfliktgesprächen, Verarbeitung belastender Situationen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Geesthacht gGmbH
Buntenskamp 22
Zugang über Rathausstraße 58
21502 Geesthacht

Tel.: 0 41 52 / 46 22
Fax: 0 41 52 / 88 62 94
E-Mail: info@vhs-geesthacht.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
09:00 - 11:30 Uhr
Montag und Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2019

KITA-Weiterbildungsprogramm 2019

VHS
VHS Landesverband SH
Grundbildung
ich will deutsch lernen