Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Philosophie / Psychologie

Seite 1 von 1

Psychoseseminare sind seit über 20 Jahren ein trialogischer Gesprächskreis über das Seelenleben.
Im Psychoseseminar lernen Sie im trialogischen Gespräch über psychische Erkrankungen zu sprechen, sie zu verstehen sowie sich und ihr Gegenüber besser zu verstehen. Dadurch gewinnen Sie an persönlicher Stabilität, die sich im privaten Bereich und im Berufsleben auswirkt. Aufklärung und Erkenntnis ergeben sich dabei nicht aus einer Lehrmeinung, sondern aus der Erfahrung der Beteiligten. Trialogisch meint "die drei beteiligten Personengruppen": Betroffene, Angehörige und Professionelle. Die Frage "Was ist eine Psychose?" beantworten dementsprechend nicht Arzt/Ärztin oder Sozialarbeiter/in, sondern der Mensch mit Psychiatrieerfahrung, der zum Experten der eigenen Erkrankung wird.
Die Themen der Seminarreihe sind nicht auf Psychosen beschränkt, sondern handeln von den Erlebniswelten der betroffenen Menschen und werden im Vorfeld festgelegt.
Interessant für Betroffene, Angehörige und Professionelle. Auch sonstige Interessierte sind herzlich willkommen. "Wer reden möchte, redet, wer schweigen möchte, schweigt!"

08.09.2020 - Sind Depressionen behandelbar?
13.10.2020 - Wieviel Zwanghaftigkeit darf sein?
10.11.2020 - Eine Herausforderung kommt selten allein (Borderline Persönlichkeitsstörung)
08.12.2020 - Wie offen kann ich mit meinen psychischen Problemen umgehen?

Eine Veranstaltung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg (PSAG).
Die Veranstaltungen werden moderiert und sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Als Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Schleswig-Holstein anerkannt.
An drei Wochenenden gibst du Gas und bringst dein Leben und dich eine Stufe weiter:
1. Wochenende:
Wer bin ich eigentlich?
Stärken/Schwächen-Analyse: (ein kostenpflichter Persönlichkeitstest kann auf Wunsch für ca. 40 Euro durchgeführt werden).
Wie gehe ich mit meinen Schwächen gestärkt um und wie setze ich sie ein? Wie kann ich meine Stärken betonen und leben? Mein Schweinehund und ich: Ich liebe meine Komfortzone, aber woanders blühen die Blumen viel schöner...
2. Wochenende:
Meine Werte und Bedürfnisse: Wie bin ich und was brauche ich?
Ziele und Visionen: Wo will ich hin und wie soll mein Leben eines Tages sein? Erstellen eines Visionsboards oder ggf. eines Visionsfilms.
3. Wochenende:
Power-Mindset: Positives Denken, Glaubenssätze, Persönlichkeitstraining, Selbstbewusstseinstraining, Motivation
Meine persönliche Timeline: Wie komme ich dahin, wo ich hin möchte.
Psychoseseminare sind seit über 20 Jahren ein trialogischer Gesprächskreis über das Seelenleben.
Im Psychoseseminar lernen Sie im trialogischen Gespräch über psychische Erkrankungen zu sprechen, sie zu verstehen sowie sich und ihr Gegenüber besser zu verstehen. Dadurch gewinnen Sie an persönlicher Stabilität, die sich im privaten Bereich und im Berufsleben auswirkt. Aufklärung und Erkenntnis ergeben sich dabei nicht aus einer Lehrmeinung, sondern aus der Erfahrung der Beteiligten. Trialogisch meint "die drei beteiligten Personengruppen": Betroffene, Angehörige und Professionelle. Die Frage "Was ist eine Psychose?" beantworten dementsprechend nicht Arzt/Ärztin oder Sozialarbeiter/in, sondern der Mensch mit Psychiatrieerfahrung, der zum Experten der eigenen Erkrankung wird.
Die Themen der Seminarreihe sind nicht auf Psychosen beschränkt, sondern handeln von den Erlebniswelten der betroffenen Menschen und werden im Vorfeld festgelegt.
Interessant für Betroffene, Angehörige und Professionelle. Auch sonstige Interessierte sind herzlich willkommen. "Wer reden möchte, redet, wer schweigen möchte, schweigt!"

08.09.2020 - Sind Depressionen behandelbar?
13.10.2020 - Wieviel Zwanghaftigkeit darf sein?
10.11.2020 - Eine Herausforderung kommt selten allein (Borderline Persönlichkeitsstörung)
08.12.2020 - Wie offen kann ich mit meinen psychischen Problemen umgehen?

Eine Veranstaltung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg (PSAG).
Die Veranstaltungen werden moderiert und sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Als Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Schleswig-Holstein anerkannt.
Psychoseseminare sind seit über 20 Jahren ein trialogischer Gesprächskreis über das Seelenleben.
Im Psychoseseminar lernen Sie im trialogischen Gespräch über psychische Erkrankungen zu sprechen, sie zu verstehen sowie sich und ihr Gegenüber besser zu verstehen. Dadurch gewinnen Sie an persönlicher Stabilität, die sich im privaten Bereich und im Berufsleben auswirkt. Aufklärung und Erkenntnis ergeben sich dabei nicht aus einer Lehrmeinung, sondern aus der Erfahrung der Beteiligten. Trialogisch meint "die drei beteiligten Personengruppen": Betroffene, Angehörige und Professionelle. Die Frage "Was ist eine Psychose?" beantworten dementsprechend nicht Arzt/Ärztin oder Sozialarbeiter/in, sondern der Mensch mit Psychiatrieerfahrung, der zum Experten der eigenen Erkrankung wird.
Die Themen der Seminarreihe sind nicht auf Psychosen beschränkt, sondern handeln von den Erlebniswelten der betroffenen Menschen und werden im Vorfeld festgelegt.
Interessant für Betroffene, Angehörige und Professionelle. Auch sonstige Interessierte sind herzlich willkommen. "Wer reden möchte, redet, wer schweigen möchte, schweigt!"

08.09.2020 - Sind Depressionen behandelbar?
13.10.2020 - Wieviel Zwanghaftigkeit darf sein?
10.11.2020 - Eine Herausforderung kommt selten allein (Borderline Persönlichkeitsstörung)
08.12.2020 - Wie offen kann ich mit meinen psychischen Problemen umgehen?

Eine Veranstaltung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg (PSAG).
Die Veranstaltungen werden moderiert und sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Als Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Schleswig-Holstein anerkannt.

freie Plätze Angst - bin ich krank oder ist alles normal?

( ab Fr., 27.11., 18.00 Uhr )

Angst gehört zu unserem Leben. Angst ist ein Gefühl, ein Urinstinkt des Menschen. Sie schützt uns vor Gefahr und bereitet uns zur Flucht vor. Was können wir tun, wenn uns die Angst im Alltag behindert? Wichtig für alle Betroffenen und ihr soziales Umfeld ist es zu verstehen, was im Körper vorgeht, wenn die Angst in uns zu groß ist. Welche Möglichkeiten der Selbsthilfe und der professionellen Hilfe gibt es? Sie lernen in dieser Veranstaltung die Formen der Angsterkrankungen kennen. Wir gehen auf die Vorgänge im Körper ein.
Nach dem Vortrag wird es eine offene Gesprächsrunde geben, in der ich auf Fragen eingehen werde. Die eigene Angst zu verstehen, die einem irrational erscheinen mag, ist der erste Schritt in ein angstfreies entspannteres Leben.
Psychoseseminare sind seit über 20 Jahren ein trialogischer Gesprächskreis über das Seelenleben.
Im Psychoseseminar lernen Sie im trialogischen Gespräch über psychische Erkrankungen zu sprechen, sie zu verstehen sowie sich und ihr Gegenüber besser zu verstehen. Dadurch gewinnen Sie an persönlicher Stabilität, die sich im privaten Bereich und im Berufsleben auswirkt. Aufklärung und Erkenntnis ergeben sich dabei nicht aus einer Lehrmeinung, sondern aus der Erfahrung der Beteiligten. Trialogisch meint "die drei beteiligten Personengruppen": Betroffene, Angehörige und Professionelle. Die Frage "Was ist eine Psychose?" beantworten dementsprechend nicht Arzt/Ärztin oder Sozialarbeiter/in, sondern der Mensch mit Psychiatrieerfahrung, der zum Experten der eigenen Erkrankung wird.
Die Themen der Seminarreihe sind nicht auf Psychosen beschränkt, sondern handeln von den Erlebniswelten der betroffenen Menschen und werden im Vorfeld festgelegt.
Interessant für Betroffene, Angehörige und Professionelle. Auch sonstige Interessierte sind herzlich willkommen. "Wer reden möchte, redet, wer schweigen möchte, schweigt!"

08.09.2020 - Sind Depressionen behandelbar?
13.10.2020 - Wieviel Zwanghaftigkeit darf sein?
10.11.2020 - Eine Herausforderung kommt selten allein (Borderline Persönlichkeitsstörung)
08.12.2020 - Wie offen kann ich mit meinen psychischen Problemen umgehen?

Eine Veranstaltung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg (PSAG).
Die Veranstaltungen werden moderiert und sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Als Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Schleswig-Holstein anerkannt.
Kinder im Leben zu begleiten, kann uns als Eltern und Erzieher/innen täglich vor neue Herausforderungen stellen.
Was können wir tun, wenn die Kinder sich nicht an Regeln halten, Streit provozieren, wenn die Kinder außer Rand und Band sind? Was können wir Erwachsene tun, damit Situationen nicht eskalieren? Was können Eltern und Erzieher/innen ändern, wenn sie vielleicht Angst vor den Kindern haben, sich hilflos im Kontakt mit den Kindern fühlen und nicht mehr frei agieren können?
In diesem Kurs lernen Sie, die vorhandenen elterlichen/erzieherischen Kompetenzen zu stärken. Neue Wege für sich zu finden, eine Eskalation im Kontakt mit den Kindern zu vermeiden. Das Familienleben kann neu gestaltet werden.
Es wird das Konzept der "elterlichen Präsenz" nach Haim Omer, der gewaltlose Widerstand, vorgestellt.
Während des Kurses wird es kleine Übungseinheiten geben, zum Beispiel dem Kind (wenn es schon lesen kann) eine Ankündigung schreiben.
Bitte bringen Sie Schreibmaterial für Ihre persönlichen Notizen mit.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Geesthacht gGmbH
Buntenskamp 22
Zugang über Rathausstraße 58
21502 Geesthacht

Tel.: 0 41 52 / 46 22
Fax: 0 41 52 / 88 62 94
E-Mail: info@vhs-geesthacht.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
09:00 - 11:30 Uhr
Montag und Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

KITA-Weiterbildungsprogramm 2020

VHS
VHS Landesverband SH
Grundbildung
ich will deutsch lernen